Springe zum Inhalt

Die Kreisdamenleiterin Birgit Schomburg hat zur traditionellen Abschlussfeier eingeladen und die Damen des Verbandes folgten ihrem ruf und trafen sich zum gemütlichen Nachmittag in Bad Münder. Der SSV Bad Münder war in diesem Jahr der Gastgebende Verein für die traditionelle Damenabschlussfeier. Birgit Schomburg konnte im Vereinsheim rund 60 Schützinnen aus dem Kreisschützenverband begrüßen. „Ich wünsche euch einen gemütlichen und fröhlichen Nachmittag“, sagte Birgit Schomburg in ihrer Begrüßung,“ auch wenn ich euch allen mitteilen muss, dass dieser Nachmittag mein letzter als Kreisdamenleiterin ist“, sagte sie weiter.

Auch der Vorsitzende des SSV Bad Münder begrüßte die Anwesenden Damen und einige Herren des Kreisvorstandes. „Leider gibt es in diesem Jahr kein Unterhaltungsprogramm für euch“, sagte er, „leider ist unser Gast der für euch zur Unterhaltung beitragen sollte erkrankt, aber wir werden auch so einen netten Nachmittag haben“. Auch in diesem Jahr hat der Gastgebende Verein für die Teilnehmer eine große Tombola vorbereitet deren Lose Reisenden Absatz fanden.

Bevor die Damen diesen Nachmittag bei Kaffee und einem großen Kuchenbuffet genießen konnten, mussten sie sich vorher noch vor den Scheiben beweisen. Beim Damenabschlussschiessen nahmen in diesem Jahr 13 Vereine mit insgesamt 48 Schützinnen teil. Die Siegerehrung zum Abschlussschiessen findet auch traditionell an diesem Nachmittag statt. Und so konnte die Kreisdamenleitung dann nach dem Kaffee und Kuchen zur Siegerehrung bitten.

Die Sieger:
LG Freihand Mannschaft
1. Platz SV Klein Süntel 801 Ring

LG Freihand Junioren Einzel
1. Platz Fenja Jordan 329 Ring (SV Hachmühlen)

LG Freihand Damen I Einzel
1. Platz Marlen Heinemeyer 345 Ring (SV Klein Süntel)

LG Freihand Damen II Einzel
1. Platz Celina Dombrowe 305 Ring (SV Klein Süntel)

LG Auflage DSC Damen-Alt Mannschaft
1. Platz SC Egestorf I 579 Ring
2. Platz SC Egestorf II 572 Ring
3. Platz SV Nettelrede 570 Ring

LG Auflage DSC Damen-Alt Einzel
1. Platz Melanie Krause 197 Ring (SC Egestorf I)
2. Platz Nicole Krafft 197 Ring (SG Eldagsen)
3. Platz Corinna Heimerer 196 Ring (SG Springe)

LG Auflage DSC Seniorinnen Mannschaft
1. Platz SSV Bennigsen 585 Ring
2. Platz SV Hamelspringe 585 Ring
3. Platz SV Eimbeckhausen 581 Ring

LG Auflage DSC Seniorinnen Einzel
1. Platz Elke Herrmann 198 Ring (SSV Bennigsen)
2. Platz Sigrid Schmolke 198 Ring (SV Hachmühlen)
3. Platz Marion Reichelt 197 Ring (SV Hamelspringe)

LG Auflage DSB Seniorinnen 0 Mannschaft
1. Platz SSV Bad Münder 906,3 Ring

LG Auflage DSB Seniorinnen 0 Einzel
1. Platz Yvonne Jaskolski 306,2 Ring (SSV Bad Münder)

LG Auflage DSB Seniorinnen I Einzel
1. Platz Andrea Raabsch 305,9 Ring (SSV Bad Münder)

LG Auflage DSB Seniorinnen II Einzel
1. Platz Frauke Konopka 294,2 Ring (SSV Bad Münder)

LG Auflage DSB Seniorinnen III Mannschaft
1. Platz SV Hamelspringe 921,7 Ring

LG Auflage DSB Seniorinnen III Einzel
1. Platz Marion Reichelt 309,6 Ring (SV Hamelspringe)
2. Platz Elke Herrmann 305,4 Ring (SSV Bennigsen)
3. Platz Ingrid Meuer 305,3 Ring (SSV Bennigsen)

LG Auflage DSB Seniorinnen IV Einzel
1. Platz Renate Dörrast 306,9 Ring (SV Hamelspringe)

alle Sieger

Traditionell lädt die Kreisjugendleitung vom Kreisschützenverband "Deister-Süntel-Calenberg" die angeschlossenen Vereine und deren jugendlichen Mitglieder zum Abschlussschießen am ersten November Wochenende ein, so auch in diesem Jahr. Durch eine Erkrankung der Kreisjugendleiterin, Ines Schwarze, oblag die gesamte Organisation ihrem Stellvertreter Sven Behrens. “Für mich war es die erste Veranstaltung als Stellvertreter, die ich stemmen musste. Allerdings hatte ich enorme Hilfe von erfahrenden Mitgliedern des Kreisvorstandes, die mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben“, so Behrens.
Sven Behrens konnte zum Wettbewerb in den Kugel- und Lichtdisziplinen im Schützenhaus des DSC Feggendorf rund 45 Jugendliche und deren Betreuer begrüßen. 16 jugendliche Bogenschützen haben sich zur gleichen Zeit in Lauenau eingefunden, um dort ihre Besten zu ermitteln. „Vor der Kür steht die Pflicht“, so Behrens. Die Jugendlichen mussten auch in Feggendorf erst vor die Scheiben treten, um dort ihre Besten zum Jahresausklang zu ermitteln.
Nach einem spannenden und ereignisreichen Vormittag und frühen Nachmittag konnte Sven Behrens neben den jugendlichen Gästen, auch Mitglieder des Kreisvorstandes, allen voran den ersten Vorsitzenden, Wilfried Mundt, ganz herzlich begrüßen. „Die Kreisjugendleitung möchte mehr gemütliche Veranstaltungen anbieten, um den „kleinen“ zu zeigen, dass sie nicht alleine sind und sich die Möglichkeit ergibt neue Freundschaften zu knüpfen“, so Behrens, „ich hoffe und denke das wir auf einem sehr guten Weg sind und den Vereinen vermitteln können, dass auch sie nicht alleine gelassen werden mit der Jugendarbeit. Ich selber stehe zur Unterstützung bereit und Helfe wo ich helfen kann“, erklärte Sven Behrens in seiner Begrüßung. Die von den Jugendlichen lange ersehnte Siegerehrung verlief für Behrens sehr spannend und sehr zügig.
Nach der Siegerehrung wurde zum gemeinsamen Pizzaessen eingeladen bei dem es sich alle Teilnehmer sichtlich schmecken ließen. Nach dem Essen verabschiedeten sich die Jugendlichen mit einem dreifachen „Gut Schuß“ für dieses Jahr von der Kreisjugendleitung und freuen sich schon auf ein erfolgreiches und ereignisreiche Jahr 2024.

Die Sieger im Einzelnen:
Lichtgewehr
Schüler 3 weiblich
1. Platz Sonja Olivia Kuznecov ( JKL Springe )
2. Platz Jessica Edich ( JKL Springe )

Schüler 3 männlich
1. Platz Jian Tadeo Bernsee ( DSC Feggendorf )
2. Platz Lasse Parno ( DSC Feggendorf )
3. Platz Christian Hensch ( JKL Springe )

Schüler 2 weiblich
1. Platz Emilia Dralle ( SV Bakede )
2. Platz Mathilda Stolpe ( SV Bakede )
3. Platz Julia Edich ( JKL Springe )

Schüler 2 männlich
1. Platz Benno Dittrich ( DSC Feggendorf )

Schüler 1 weiblich
1. Platz Mia Holdschick ( SSV Bad Münder )
2. Platz Toja Marie Mathea ( SV Bakede )
3. Platz Xenia Kuznecov ( JKL Springe )

Schüler 1 männlich
1. Platz Vince Gebauer ( SV Altenhagen I )

Luftgewehr
Schüler weiblich
1. Platz Alisa Trost ( SV Bakede )
2. Platz Janine Pape ( SV Bakede )
3. Platz Marlene Werner ( SV Bakede )

Schüler männlich
1. Platz Maximilian Wulfers ( SV Altenhagen I )
2. Platz Fynn Jeremy Gottschalk ( SSV Bad Münder )
3. Platz Felix Söfjer ( SV Bakede )

Jugend weiblich
1. Platz Kim Sophie Schröder ( SV Altenhagen I )
2. Platz Laura Manthey ( SV Altenhagen I )

Jugend männlich
1. Platz Max Harre ( SV Bakede )
2. Platz Max Ole Stolpe ( SV Bakede )
3. Platz Fabian Plate ( KKSV Schulenburg )

Junioren weiblich
1. Platz Julie Heine ( KKSV Schulenburg )
2. Platz Fenja Jordan ( SV Hachmühlen )
3. Platz Leonie Chiara Finke ( KKSV Schulenburg )

Junioren männlich
1. Platz Rocco Zeidler ( SV Bakede )

Luftpistole

Schüler weiblich
1. Platz Luisa Jaskolski ( SSV Bad Münder )

Schüler männlich
1. Platz Leon Maisenhälder ( SSV Bad Münder )

alle Sieger

Bogen
Recurve
Schüler B männlich
1. Platz Oskar Maus ( VFV Concordia Alvesrode )
2. Platz Jason Knoche-North ( SG Lauenau )

Schüler A weiblich
1. Platz Teresa Strotmeyer ( VFV Concordia Alvesrode )
2. Platz Zoe Maranzana ( SG Lauenau )

Schüler A männlich
1. Platz Luca Hänler ( VFV Concordia Alvesrode )
2. Platz Torben Sommer ( VFV Concordia Alvesrode )
3. Platz Leo Tetens ( VFV Concordia Alvesrode )

Jugend weiblich
1. Platz Charlotte Ehlers ( VFV Concordia Alvesrode )

Jugend männlich
1. Platz Reik Heinzel ( VFV Concordia Alvesrode )

Junioren
1. Platz Lennart Kurzer ( VFV Concordia Alvesrode )
2. Platz Emil Gandyra ( VFV Concordia Alvesrode )

Compound
Junioren
1. Platz Luca Gottschalk-Blödorn ( VFV Concordia Alvesrode )

Blankbogen
Junioren weiblich
1. Platz Mara Steinig ( VFV Concordia Alvesrode )

unsere Bogenschützinnen und -schützen

Am vergangenem Sonntag veranstaltete die Jugendleitung des Kreisschützenverbandes "Deister-Süntel-Calenberg" statt des bisher im Herbst standfindenden Jugendbiathlon, zum ersten Mal eine Spaß-Olympiade.
„Wir haben uns für diesen Schritt entschieden und bei der Entscheidung auch die Jugendleiter der angeschlossenen Vereine mit einbezogen, da sich im letzten Jahr für den Jugendbiathlon nur Lichtpunkt und Luftgewehrschützen angemeldet haben und wir auch die Bogenschützen mit bei solchen Veranstaltungen mit einbeziehen wollten, haben wir probeweise eine Spaßolympiade veranstaltet“, so die Kreisjugendleiterin Ines Schwarze. „Viel Zeit und viel Arbeit steckt hinter einer solchen Veranstaltung. Man kann so etwas nicht einfach mal aus dem Ärmel schütteln, auch wenn ich das in der Vergangenheit als Jugendleiter schon mal gemacht habe“, so Sven Behrens, stellvertretender Kreisjugendleiter, „mit einer so großen Resonanz habe ich nicht gerechnet. Unser Ziel war es die Teilnehmerzahl des letzten Jahres zu erreichen. Wir waren selbst überrascht, dass es am Ende fast doppelt so viele Anmeldungen waren“, so Behrens weiter.
Die Kreisjugendleiterin, Ines Schwarze, konnte schließlich bei schönstem Wetter fast 40 Jugendliche mit ihren Jugendleitern und sogar Familien mit Geschwistern begrüßen. Nachdem die Regeln für die Olympiade, die einzelnen Stationen und der Ablauf erklärt war, wurde es ernst. Die Eröffnung. Nachdem ihm das Wort übergeben wurde versuchte der stellvertretende Kreisjugendleiter mit einer Laterne das Olympische Feuer zu entzünden, dies gelang allerdings nur mit einem Bierdeckel, da es sich um eine Solarlaterne handelte, die nur leuchtet, wenn es dunkel wird. „Dies habe ich beim Kauf leider übersehen“, entschuldigte sich Behrens bei der Eröffnung.
An elf verschieden Stationen mussten sich die Jugendlichen beweisen. Unteranderem wurden Gummistiefel geworfen und Luftballons mit Dartpfeilen zum Platzen gebracht werden. „Wir haben bewusst auf Stationen verzichtet, die mit dem Schießsport zu tun haben, um jedem eine Chance zu geben hier heute eine Medaille zu gewinnen“; so Schwarze.
Nach einem tollen Tag voller Spaß und guter Laune und nur unterbrochen durch ein gemeinsames Mittagessen mit leckerem vom Grill gab es die lang ersehnte Siegerehrung. Bevor es jedoch dazu kam mussten die Jugendleiter noch einmal ran und sich auf den Stationen selbst beweisen.
Sieger in den Klassen wurden:

U12 Schüler
Goldmedaille:     Mathilda Stolpe (SV Bakede)
Silbermedaille:    Lennox Reich (DSC Feggendorf)
Bronzemedaille:  Mia Holdschik (SSV Bad Münder)

Schüler
Goldmedaille:     Felix Söfjer (SV Bakede)
Silbermedaille:    Jakob Struve (SSV Bad Münder)
Bronzemedaille:  Suzanne Wendt (SG Schmarrie)

Jugend
Goldmedaille:     Fabian Plute (KKSV Schulenburg)
Silbermedaille:    Quentin Brey (SV Bakede)
Bronzemedaille:  Max Ole Stolpe (SV Bakede)

Junioren
Goldmedaille:     Finn Gröling (SG Schmarrie)
Silbermedaille:    Caroline Schulz (JKL Springe)
Bronzemedaille:  Leonie Finke (KKSV Schulenburg)

alle Sieger

Nach der gelungenen Premiere der Kreiskönigsfeier in Lauenau im „Sägewerk“ 2022, die erste große Veranstaltung des Kreisschützenverband Deister-Süntel-Calenberg nach „Corona“, konnte der Vorsitzende Wilfried Mundt mehr als 150 Schützeninnen und Schützen aus dem Kreisverband am 10.06. zur Proklamation begrüßen.
Der Start der Veranstaltung hat sich als etwas „holperig“ erwiesen, da der Bus mit der Hälfte der Teilnehmer etwas Verspätung hatte. Er habe den Fahrplan nicht ganz eingehalten und zusätzliche Stopps einrichten müssen. Unter dem tosenden Applaus der bereits Wartenden Schützen traf der Schützentrupp dann mit 30minütiger Verspätung ein und die feierliche Eröffnung der Kreiskönigsfeier konnte starten.
Zu den Klängen der Schaumburger Musikanten zogen die Vereinsfahnen mit den Kreiskönigen und den dazugehörigen Vereinskönigen in den Saal ein und der Vorsitzende eröffnete und begrüßte alle Teilnehmer. Im Anschluss kam es dann zur Verabschiedung der amtierenden Kreiskönige. Die „Königslose“ Zeit nutze Wilfried Mundt dazu, eine Ehrung vorzunehmen, die schon etwas länger auf der Tagesordnung stand und immer wieder verschoben werden musste. Der Vorsitzende überreichte Uwe Woggon die Ehrennadel in Silber.
Jetzt wurde es allerdings Zeit die neuen Kreiskönige offiziell zu proklamieren. Die neuen Kreiskönige und deren Ritter bzw. Prinzessinnen:

Lichtpunkt Schüler
König Lian Tadeo Bernsee (DSC Feggendorf)
1. Ritter Erik Persson (SV Nettelrede)
2. Ritter Elias Levy (SV Nettelrede)

Schüler
Königin Laura Manthey (SV Altenhagen I)
1. Ritter Maximilian Wulfers (SV Altenhagen I)
2. Ritter Mattis Borcherding (DSC Feggendorf)

Jugend
König Julian Jay Seffer (SG Lauenau)
1. Ritter Fabian Plate (KKSV Schulenburg)
2. Ritter Rembert Thies (SG Lauenau)

Damen
Königin Elke Leiser (SG Lauenau)
1. Prinzessin Birgit Schomburg (SV Eimbeckhausen)
2. Prinzessin Elke Herrmann (SSV Bennigsen)

Herren
König Jose Oliva Molina (SV Völksen)
1. Ritter Thorsten Kurz (SG Lauenau)
2. Ritter Frank Zipsner (SG Springe)

Nachdem feierlichen Ausmarsch der Vereinsfahnen startete dann die lange Festnacht der Schützen. Zur Musik von DJ Felix eröffnete der neue Kreiskönig Jose mit der Kreiskönigin Elke den Tanz und die anwesenden Schützen ließen sich nicht lange bitte um die Tanzfläche zu stürmen und das Tanzbein bis spät in die Nacht bzw. zum frühen Morgen zu schwingen.

Einige Impressionen:

alle Würdenträger
Eröffnungstanz
volle Tanzfläche
Rudern

Traditionell findet einmal im Jahr eine Tagesausfahrt mit den Jugendlichen des Kreisschützenverbandes Deister-Süntel-Calenberg statt. Auch in diesem Jahr einigten sich die Jugendleiter des Kreisverbandes auf ein Ziel: der Heide Park Soltau.

Angestoßen noch von der scheidenden Kreisjugendleiterin, Alice Mathea, waren die Nachfolger, Ines Schwarze und Sven Behrens, für die Organisation und Durchführung der Jugendfreizeit verantwortlich.
Am vergangenen Samstag war es soweit. 63 Teilnehmer fanden sich an den beiden Haltestellen ein, um in den Heide Park zu fahren. Die Stimmung während der Anfahrt war ausgelassen und sehr harmonisch. Das Ziel, den Kontakt unter den einzelnen Vereinen und damit unter den Jugendlichen zu verstärken und auch die neue Kreisjungendleitung vorzustellen, wurde erfüllt. Es fanden sich schnell neue Gruppen über die Grenzen der Vereine zusammen und alle Teilnehmer hatten sichtlich ihren Spaß. Zwischen den einzelnen Fahrten in den verschiedenen Attraktionen wurde von der Jugendleitung auch immer wieder das Gespräch gesucht, um die Jugendarbeit im Kreisverband weiter voranzutreiben und Ideen zu Sammeln. Es gab durchweg nur Positives Feedback von den Jugendlichen und den Vereinsverantwortlichen. Einziger Wermutstropfen waren die zum Teil langen Wartezeiten an den einzelnen Fahrgeschäften. Dies zu ändern liegt dabei leider nicht bei der Kreisjugendleitung. Die beiden Kreisjugendleiter hatten an diesem Tag nicht nur die Gesamtaufsicht über die Jugendgruppen, sondern sind selber mit einigen Jugendlichen in der Gruppe in diversen Fahrgeschäften mitgefahren. So musste die neue Kreisjugendleiterin auch gleich ihre Ängste der Achterbahnfahrt überwinden und mit den Kindern in einer Achterbahn mitfahren. Höhenangst überwinden musste auch ihr Stellvertreter und mit den Kindern in einem Riesenrad mitfahren. Auch diese Aufgaben wurden von beiden gemeistert und den Dank und Respekt von den Jugendlichen haben sich beide voll verdient.

Die einhellige Meinung aller Teilnehmer war deshalb auch, „dass wollen wir im nächsten Jahr wieder machen und das mit euch beiden. Danke für diesen tollen Tag.“
„Die Kreisjugendleiter haben einen tollen Start hingelegt und noch so viele Ideen, die die beiden im nächsten Jahr umsetzen wollen“, so ein Teilnehmer. Nach einem tollen Tag sind alle Teilnehmer am Abend völlig erschöpft aber glücklich und zufrieden wieder zu Hause angekommen und beide Jugendleiter wurden unter tosendem Applaus von „ihren“ Jugendlichen in den „Feierabend“ verabschiedet.

Einige Impressionen:

Spaß beim Warten
Achterbahn zum Ersten
Achtenbahm zum Zweiten
Huuuuiiii oder doch nicht?!
Sven Behrens (stellvertretender Kreisjugendleiter)
Ines Schwarze (Kreisjugendleiterin)
alle Teilnehmer

Sa. 10. Juni 2023, Beginn 19.00 Uhr (Einlass ab 18.15 Uhr)
31867 Lauenau, Am Markt  „Sägewerk“

Programm

Einmarsch der Vereinsfahnen und der Kreisstandarte begleitet durch

Vereinskönige und Kreiskönige 2022

Begrüßung (Wilfried Mundt)

Verabschiedung der Kreiskönige 2022

Proklamation der Kreiskönige 2023

Tanz für Alle!

Warmes Essen um ca. 20.00 Uhr – im Anschluss belegte Brötchen!
Getränke ausschließlich über Getränkemarken!

Musikalische Umrahmung:

„Schaumburger Musikanten & DJ Felix“

Anmeldung aller Teilnehmer ausschließlich über die Kreisschützenvereine
schriftlich bis zum 28. Mai 2023 bei Wilfried Mundt!

Der Vorsitzende Wilfried Mundt konnte neben zahlreichen Ehrengäste aus Politik und Sport auch zahlreiche Delegierte aus den Vereinen des Kreisschützenverbandes Deister-Süntel-Calenberg zum 72. Kreisschützentag im Sägewerk Lauenau begrüßen. Auch in diesem Jahr konnte der Kreisverband den Musikzug Pohle gewinnen, der den Kreisschützentag musikalisch begleitete.
In den Grußworten der Ehrengäste klang, ebenso wie beim Vorsitzenden, die Hoffnung an, dass die schwere Zeit der „Corona-Krise“ jetzt vorbei ist und dass auch das Schützenwesen zum normalen Alltag im Training, Wettkampf und den geselligen Teil der Schützenschaft zurückfindet.
In seinem kurzen Eröffnungsbericht blickte Wilfried Mundt auf das vergangene Jahr zurück, dass auch nicht ganz Spurlos an dem Verband vorübergegangen ist. Gerne hätte der Vorsitzende das Jägercorps Springe mit den Worten „… und alles Gute für die Zukunft“ zum 125-jährigen Jubiläum gratuliert.
Doch leider haben sich die wenigen verbliebenen Mitglieder dazu entschlossen, den Verein aufzulösen. Einen neuen Weg ist der Verband im vergangenen Jahr gegangen. So hat der Kreisverband die erfolgreichen Landesmeister mit einem Präsent geehrt und dies nicht im „stillen“ Kämmerlein, sondern mit dem Pressereferenten des Kreises und, sofern möglich, auch mit einem Vertreter der Tagespresse.
Bevor der Vorsitzende Wilfried Mundt dann in den Teil der Tagesordnung mit Beschlussfassung übergehen konnte, standen noch zahlreiche Ehrungen auf der Tagesordnung. So konnte der Vorsitzende die langjährige Kreisjugendleiterin Alice Mathea aus dem Vorstand verabschieden. Sie wollte nicht erneut kandidieren. So musste der Vorstand seine verdiente Jugendleiterin leider nach 16 Jahren „gehen“ lassen. Diese lange Zeit als Jugendleiterin nahm der Vorsitzende Wilfried Mundt zum Anlass die Versammlung zu fragen, ob die Delegierten derselben Meinung sind, wie der Vorstand und Alice Mathea zum Ehrenmitglied zu ernennen. Die Versammlung und der Vorstand dankten ihr mit stehendem Applaus.

Alice Mathe, neues Ehrenmitglied des Kreisschützenverbandes "Deister-Süntel-Calenberg" e.V.

Zudem standen in diesem Jahr auch wieder Wahlen an. Neuer und alter stellvertretender Vorsitzender ist Lothar Feddersen. Der Kreisschatzmeister, Hans-Jürgen Maschke, der Kreisschießsportleiter, Udo Herrmann, und der Verantwortliche für IT, ebenfalls Udo Herrmann, wurden in ihren Ämtern bestätigt und wiedergewählt.
Neu in den Vorstand ist Ines Schwarze gerückt, die als bisherige stellvertretende Kreisjugendleiter das Amt der Kreisjugendleiterin von Alice Mathea übernommen hat. Neu im Amt, aber nicht im Vorstand, ist ihr Stellvertreter, Sven Behrens, der auch das Amt des Referenten für Öffentlichkeitsarbeit bekleidet. Ebenfalls neu in den Vorstand wurde Ronald Grams als Referent Vorderlader gewählt.
Ferner gab es natürlich auch weitere Ehrungen rund um das Schützenwesen, die geehrten im Einzelnen:

Kreisnadel für besondere Verdienste in Bronze:
Christiane Stabel SC Egestorf
Tim Gräfe SC Pattensen

Kreisnadel für besondere Verdienste in Silber:
Elke Lochmann SC Egestorf
Jens Foltan JKL Springe
Stefan Becker SG Lauenau
Stefan Kühl SG Lauenau
Torsten Kürth SG Lauenau

Kreisnadel für besondere Verdienste in Gold:
Christiane Skowranek SSV Bennigsen
Ute Schepke SC Egestorf
Arne Großmann SG Lauenau
Torsten Mahnke VfV Alvesrode

Goldene Ehrennadel des KSV
Hans-Joachim Mönkemeyer Horrido Jeinsen

Verdienstnadel des NSSV in Bronze
Birgit Schomburg SV Eimbeckhausen
Hans-Joachim Maschke SV Bakede

Verdienstnadel des NSSV in Silber
Michael Niemann JKL Springe
Ute Rode Horrido Jeinsen
Uwe Waggon SV Altenhagen I
Günther Meyer SSV Bad Münder

Verdienstnadel des NSSV in Gold
Frank Hungerland SG Lauenau
Jürgen Kluczny SG Lauenau
Bärbel Jünke Horrido Meinsen

Goldene Ehrennadel des DSB
Frank Zipsner Jägercorps Springe

v.l. Wilfried Mundt, Frank Zipsner, Reinhard Zimmer (Landesschießsportleiter des NSSV)

Für Schießsportliche Erfolge:
Bronzene Verdienstnadel
Dennis Arndt KKSV Schulenburg
Mike Behne KKSV Schulenburg
Jan-Claas Hehne VfV Concordia Alvesrode
Phillip Heinemeyer SV Klein-Süntel
Udo Herrmann SSV Bennigsen
Thomas Kemper SSV Bad Münder
Wilfried Kretschmer SSV Bad Münder
Thorsten Kunz SG Lauenau
Sigrid Licht SV Bad Münder 07
Andrea Littig JKL Springe
Toja Marie Mathea SV Bakede
Liam Pappritz SV Bakede
Anke Rosenthal JKL Springe
Lukas Siegmund SV Bakede
Carsten Spilker SSV Bad Münder
Niklas v. Jutrzenka KKSV Schulenburg
Merle Wernecke VfV Concordia Alvesrode
Erich Ziehlke SSG Wiesent

Silberne Verdienstnadel
Uwe Bauer VfV Concordia Alvesrode
Holger Deiter SV Bakede
Ronald Grams SV Eimbeckhausen
Frank Idensen VfV Concordia Alvesrode
Erwin Klammer SSV Bad Münder
Hans-Jürgen Maschke SV Bakede
Andreas Neumann VfV Concordia Alvesrode
Sven Neumann SG Springe
Hermann Ruhe SV Eimbeckhausen
Frank Strüver SV Eimbeckhausen
Thomas Trost SV Bakede
Marlene Werner SV Bakede
Harry Westermann SSG Wiesent

Goldene Verdienstnadel
Kerstin Ahrendt-Fuchs VfV Concordia Alvesrode
Ulrike Becker VfV Concordia Alvesrode
Johann-Wilken Rathing SV Klein-Süntel
Sigrid Schmolke SSV Bad Münder

geehrte Schießsportler

Es ist schon Tradition, dass die Kreisdamenleitung unter Führung von Birgit Schomburg zum Jahresabschluss einlädt und die Damen des Kreisschützenverbandes Deister-Süntel-Calenberg kommen dann sehr zahlreich. Gastgebender Verein in diesem Jahr war der SV Klein Süntel. Die Schützendamen des Vereins haben einiges auf die Beine gestellt, um ihren Schützenschwestern einen gemütlichen und tollen Nachmittag zu bereiten. In ihrer Begrüßung konnte die Kreisdamenleiterin neben Mitgliedern des Kreisvorstandes auch 75 Damen des Verbandes begrüßen und wünschte allen einen tollen Nachmittag und eine besinnliche Weihnachtszeit. Nach der Begrüßung rief die „Damenchefin“ zur Plünderung des Kuchenbuffets auf. Dies ließen sich die Teilnehmerinnen nicht zweimal sagen.

volles Haus

Nachdem alle gut gestärkt waren und die Damen des SV Klein Süntel die Gäste mit einer netten Tanzeinlage zu den Klängen von „Sister Act“ unterhalten haben, wurde es noch einmal „offiziell“.

Showeinlage

Birgit Schomburg verlas ihren Jahresbericht und stellte dabei das hervorragende Abscheiden „ihrer“ Damen besonders hervor. Nach ihrem Bericht begann die von allen herbeigesehnte Siegerehrung des Damenabschlussschiessens. Diese Pokalschiessen findet traditionell vier Wochen vor der gemütlichen Abschlussfeier statt.

alle Sieger

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Luftgewehr Auflage DSB
Einzelwertung
Seniorinnen I
1 Platz Alla Klenke SV Eimbeckhausen

Seniorinnen II
1 Platz Almut Urban SV Klein Süntel

Seniorinnen IIi
Birgit Schomburg SV Eimbeckhausen

Seniorinnen IV
1 Platz Marianne Homeier SV Hamelspringe

Mannschaft
Seniorinnen I
1 Platz SV Eimbeckhausen

Seniorinnen III
1 Platz SV Hamelspringe

Luftgewehr DSC Damen Alt
Einzelwertung
1 Platz Corinna Heinerer SG Springe
2 Platz Melanie Krause SC Egestorf
3 Platz Nathalie Hain SV Eimbeckhausen

Mannschaft
1 Platz SV Eimbeckhausen
2 Platz SG Springe
3 Platz SC Egestorf I

Luftgewehr DSC Seniorinnen
Einzelwertung
1 Platz Sigrid Schmolke SV Hachmühlen
2 Platz Sigrid Licht SV Bad Münder 07
3 Platz Birgit Schomburg SV Eimbeckhausen

Mannschaft
1 Platz SV Völksen
2 Platz SV Bad Münder 07
3 Platz SV Hamelspringe

Luftgewehr Freihand Juniorinnen Einzel
1 Platz Fenja Jordan SV Hachmühlen

Luftgewehr Freihand Damen Einzel
1 Platz Sigrid Schmolke SV Hachmühlen

Sieger Jachymek-Pokal
1 Platz SV Eimbeckhausen II
2 Platz SG Springe
3 Platz SV Eimbeckhausen I

Nach zweijähriger Zwangspause durch Corona hat die Kreisjugendleitung traditionell am ersten November Samstag zum Jugendabschlussschießen eingeladen und 60 Jugendliche nebst deren Trainer, Betreuer und Jugendleiter aus den angeschlossenen Vereine des Kreisschützenverbandes Deister-Süntel-Calenberg kamen nach Feggendorf um einen ereignisreichen Nachmittag zu Verbringen. Alice Mathe begrüßte als Kreisjugendleiterin die Anwesenden und Vertreter des Kreisvorstandes um den Kreisvorsitzenden Wilfried Mundt. „Ich blicke auf diesen Nachmittag mit einem weinenden und lachenden Auge zurück“, sagte sie in ihrer Begrüßung. “ich hatte mit euch heute wieder einmal eine Menge Spaß und es freut mich, dass ihr alle so zahlreich erschienen seid, aber ich muss euch auch sagen, dass dieser Nachmittag mit euch mein letzter gewesen ist. Ich werde im März nicht mehr als Kreisjugendleiterin kandidieren. Aber ich denke ich gebe euch in gute Hände“, sagte sie weiter.
Auch der Kreisvorsitzende richtete kurze Grußworte an die versammelte Jugend und freute sich ebenso, dass trotz der Zwangspause so viele den Weg nach Feggendorf gefunden haben.

volles Haus

Neben dem Kaffee und Kuchen am Nachmittag wurde natürlich auch geschossen um ein letztes Mal in diesem Jahr die Besten Schützeninnen und Schützen unter den Jugendlichen zu ermitteln. Neben den Luftgewehr- und Luftpistolenschützen waren auch zahlreiche Lichtpunktschützen am Start und natürlich auch die Bogenjugend. Diese hat sich beim SG Lauenau in der Bogenhalle zur gleichen Zeit getroffen um die Besten zu ermitteln, bevor sie gemeinsam nach Feggendorf gefahren sind, um dort einen netten Restnachmittag zu verbringen.

Auswertung Bogen

Nachdem alle Wettkämpfe ausgetragen waren und die Auswertung der Ergebnisse abgeschlossen waren, fand die mit großer Spannung erwartete Siegerehrung statt. Neben einigen Pokalen und Medaillen bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde, bevor es zu einem netten gemeinsamen Abschlussessen kam, bei dem es sich jeder bei Nudeln mit Bolognese hat schmecken lassen. Nach dem gemeinsamen Essen kam die große Verabschiedung der Jugendlichen von „ihrer“ Leiterin mit einem kräftigen 3-fachen „Gut Schuß“ und der Vorfreude auf die Veranstaltungen der Kreisjugend im Jahr 2023.

alle Sieger

Die Ergebnisse im Einzelnen:
Bogen
Recurve
Schüler A
1 Platz Luca Hänler (VFV Concordia Alvesrode) 400 Ring

Schüler A weiblich
1 Platz Leah Tippmann (VFV Concordia Alvesrode) 280 Ring
2 Platz Merle Wernecke (VFV Concordia Alvesrode) 271 Ring

Schüler B
1 Platz Leo Tetens (VFV Concordia Alvesrode) 315 Ring
2 Platz Lasse Wollert (DSC Feggendorf) 269 Ring
3 Platz Torben Sommer (VFV Concordia Alvesrode) 264 Ring

Schüler C
1 Platz Oskar Maus (VFV Concordia Alvesrode) 335 Ring

Jugend
1 Platz Lennart Kurzer (VFV Concordia Alvesrode) 427 Ring
2 Platz Emil Gandyra (VFV Concordia Alvesrode) 375 Ring
3 Paltz Randovan Cech (Horrido Jeinsen) 346 Ring

Jugend weiblich
1 Platz Chiara Lange-Osborne (VFV Concordia Alvesrode) 456 Ring
2 Platz Lenke Speery (VFV Concordia Alvesrode) 358 Ring

Compound
Junioren
1 Platz Luca Gottschalk-Blödorn (VFV Concordia Alvesrode) 495 Ring

Wanderpokal Jugend
Chiara Lange-Osborn

Wanderpokal Schüler
Luca Hänler
Lichtpunkt (gewertet werde die beiden kleinsten Teiler)
Jahrgang 2010 männlich
1 Platz Liam Pappritz (SV Bakede) 238 Teiler
2 Platz Leon Maisenhälder (SSV Bad Münder) 450 Teiler
3 Platz Fynn Jeremy Gottschalk (SSV Bad Münder) 518 Teiler

Jahrgang 2010 weiblich
1 Platz Luisa Jaskolski (SSV Bad Münder) 135 Teiler
2 Platz Marlene Werner (SV Bakede) 139 Teiler
3 Platz Lena Mossau (SV Bakede) 348 Teiler

Jahrgang 2011 männlich
1 Platz Marvin Siebert (JKL Springe) 331 Teiler
2 Platz Vince Gebauer (SV Altenhagen) 639 Teiler

Jahrgang 2011 weiblich
1 Platz Toja Marie Mathe (SV Bakede) 164 Teiler
2 Platz Lia Deichmann (SG Schmarrie) 181 Teiler
3 Platz Julia Pape (SV Bakede) 221 Teiler

Jahrgang 2013 männlich
1 Platz Erik Persson (SV Nettelrede) 205 Teiler
2 Platz Lian Tadeo Bernsee (DSC Feggendorf) 424 Teiler

Jahrgang 2013 weiblich
1 Platz Lenja Buchberger (SV Nettelrede) 260 Teiler
2 Platz Martha Wege (SV Altenhagen I) 279 Teiler

Jahrgang 2014 männlich
1 Platz Benno Dittrich (DSC Feggendorf) 877 Teiler

Luftgewehr (gewertet werden die beiden kleinsten Teiler)
Schüler männlich
1 Platz Max Harre (SV Bakede) 64 Teiler
2 Platz Luca Woggon (SV Altenhagen I) 634 Teiler
3 Platz Felix Söfjer (SV Bakede) 729 Teiler

Schüler weiblich
1 Platz Alisa Trost (SV Bakede) 105 Teiler
2 Platz Laura Manthey (SV Altenhagen I) 336 Teiler
3 Platz Janine Pape (SV Bakede) 433Teiler

Jugend männlich
1 Platz Max Ole Stolpe (SV Bakede) 709 Teiler

Jugend weiblich
1 Platz Emma Sophie Rector (JKL Springe) 313 Teiler
2 Platz Merve Jordan (SV Hachmühlen) 371 Teiler
3 Platz Franca Strotmeyer (JKL Springe) 372 Teiler

Junioren männlich
1 Platz Lukas Siegmund (SV Bakede) 137 Teiler

Junioren weiblich
1 Platz Caroline Schulz (JKL Springe) 75 Teiler
2 Platz Tamara Zielke (JKL Springe) 132 Teiler
3 Platz Fenja Jordan (SV Hachmühlen) 157 Teiler

Wanderpokal Bester Teiler
Max Harre (SV Bakede) 5 Teiler

Wanderpokal Mannschaftswertung
SV Bakede

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder! Liebe Sport- und Bogenschützen!

In der Zeit vom 28. April bis 30. April 2023 findet in Walsrode der Deutsche Schützentag statt. Ausrichter ist der Niedersächsische Sportschützenverband. Aufgrund der örtlichen Nähe bietet es sich an, als hiesiger Kreisschützenverband am dortigen Festumzug am Samstag, den 29.04.2023 teilzunehmen. Geplant ist, mit einem gemeinsamen Bus aus Richtung Jeinsen/Schulenburg zu starten und die Teilnehmer über Springe, Bad Münder, Lauenau (und natürlich den kleineren Orten) abzuholen und in Richtung Walsrode zu fahren. Wenn diesbezüglich innerhalb der Kreisschützenvereine Interesse besteht, könnte dieses Vorhaben realisiert werden. Um die Planungen fortzusetzen, bitte ich daher um eine verbindliche Mitteilung über die Anzahl(!) der Teilnehmer bis zum 04. Dezember 2022 -über die Vereine- an mich. Sollten sich nicht genügend Teilnehmer anmelden, werden dann keine weiteren Planungen erfolgen.

Programm: Der Festumzug beginnt am Samstag um 14.30 Uhr, so dass die Busreise in den frühen Vormittagsstunden beginnt (je nach Haltestellen). Auf der Anreise ist ein Zwischenstopp geplant; der Bus sollte spätestens gegen 13.30 Uhr Walsrode erreicht haben. Nach dem Festumzug ist ein Aufenthalt an der dortigen „Festmeile“ bis etwa spätestens 18.30 Uhr geplant. Danach erfolgt die Rückfahrt. Die Kosten für den Bus betragen ca. 15 € pro Person und werden vom hiesigen Verband im Januar 2023 in Rechnung gestellt.

Der Gesamtvorstand des Kreisschützenverbandes hat in seiner Sitzung am 22. Oktober 2023 einstimmig beschlossen, die Kreiskönige 2023 im Rahmen einer Kreiskönigsfeier am 10. Juni 2023 in Lauenau / „Sägewerk“ zu ehren. Ich bitte Euch, den Termin vorzumerken! Aus diesem Grund sind die beschossenen Kreiskönigsstreifen schon bis zum 15.04.2023 abzugeben! Es kann ab sofort auf „Kreiskönig“ geschossen werden!

Mit freundlichen Schützengrüßen
Wilfried Mundt
Kreisvorsitzender