Springe zum Inhalt

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,
liebe Sport- und Bogenschützen!

Nach nunmehr 3 Jahren Pause möchten wir in diesem Jahr wieder unsere bereits ermittelten Kreiskönige im Rahmen einer würdigen Kreiskönigsproklamation am 27. August 2022 um 19.00 Uhr in Lauenau „Sägewerk“ ehren. Ich würde mich freuen, an diesem Abend möglichst viele von Euch in Schützentracht, in Sportkleidung oder auch in „zivil“ begrüßen zu dürfen.

Ablauf:
Die Veranstaltung beginnt mit einem Fahneneinmarsch, begleitet von Vereins- u. Kreiskönigen!
Nach der Königsproklamation beginnt der „gemütliche Teil“ mit warmen Essen (Schinkenbraten, Hähnchenbrust, Salzkartoffeln, Reis u. Beilagen / 15 € pro Person), welches bis zum 10. August vorbestellt werden muss. Alternativ sind auch belegte Brötchen im Angebot!
Das Abholen aus den Orten des Kreisschützenverbandes sowie die Rückfahrt soll mittels Bustransfer erfolgen. Das Eintrittsticket berechtigt zum Bustransfer. Der Busfahrplan wird zeitnah an die Vereine versandt! Die Rückfahrten erfolgen um 00.00 Uhr bzw. 01.30 Uhr!
Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass die Aufsichtspflicht für Schüler und Jugendliche an diesem Abend bei den Vereinen liegt!

Mit freundlichen Schützengrüßen
Wilfried Mundt
(Kreisvorsitzender)

Es ist schon beinahe Tradition unter den Schützen sich einmal im Jahr im Sägewerk in Lauenau zum Kreisschützentag zu versammeln. So auch in diesem Jahr. Der „Kreischef“ Wilfried Mundt konnte neben zahlreichen Ehrengäste aus Politik und Sport auch 78 Delegierte aus den Vereinen des Kreisschützenverbandes Deister-Süntel-Calenberg begrüßen. Auch in diesem Jahr konnte der Kreisverband den Musikzug Pohle gewinnen, der den Kreisschützentag musikalisch begleitete.

Die Schützen konnten sich in den Grußworten der Ehrengäste oft wiederfinden. Es klangt immer wieder durch, dass die Schützen eine Vereinigung sind, die Generationenübergreifend sind, bei denen der Schießsport Jung und Alt verbindet, die Traditionspflege und der Zusammenhalt gepflegt und Gefördert werden. Auch in diesen gerade jetzt schwierigen Zeiten durch „Corona“ und den Krieg in der Ukraine leisten die Schützen einen erheblichen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt. Immerhin steht das Sportschießen auf Platz vier der beliebtesten Sportarten in Deutschland. Das belegen auch die über 14.000 Schützenvereine in der Bundesrepublik.

In seinem kurzen Eröffnungsbericht blickte Wilfried Mundt auf das vergangene Jahr zurück, dass auch ganz Spurlos an den Vereinen vorübergegangen ist. Viele Auflagen durch Corona haben den Vereinen zugesetzt. Auch hier ist ein kleiner Mitgliederrückgang zu verzeichnen. Schlimmer als die geselligen Runden in den Vereinsheimen hat es uns Schützen die Tatsache getroffen, dass wir unseren Sport und unsere Wettkämpfe nicht nachgehen konnten. Auch zu Beginn des Jahres 2022 mussten zahlreiche Wettkämpfe abgesagt oder verschoben werden, resümierte der Kreisschützenchef. Wir alle freuen uns auf das Jahr 2022, das uns hoffentlich ein wenig Normalität zurück bringt. Nicht nur auf die Gesellige Art. Sondern auch auf der sportlichen Seite. Ein Höhepunkt im Jahr 2022 bei den Kreisschützen ist die im August geplante Kreiskönigsfeier, zu der Wilfried Mundt jetzt schon hingewiesen hat.

Ein großer Dank des Kreisschützenvorstandes ging an alle aktiven und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die in den vergangenen Monaten „ihren“ Verein und „ihrem“ Kreis tatkräftig unter die Arme gegriffen haben. Ohne Euch würde das Verbands- und Vereinsleben nicht möglich sein.

Bevor der Vorsitzende Wilfried Mundt dann in den Teil der Tagesordnung mit Beschlussfassung übergehen konnte, standen noch zahlreiche Ehrungen auf der Tagesordnung. Neben der Anerkennung von Verdiensten um das Schützenwesen, wurden auch sportliche Erfolge gewürdigt.

Geehrte Schützinnen und Schützen:
Kreisnadel für besondere Verdienste in Bronze:
- Axel Schneiderling (SSV Bennigsen)
- Tim Gräfe (SC Pattensen)

Kreisnadel für besondere Verdienste in Silber:
- Jens-Olaf Pape (SV Bakede)
- Sven Behrens (SG Eldagsen)

Kreisnadel für besondere Verdienste in Gold:
- Stephan Herrmann (SSV Bennigsen)

Goldene Ehrennadel des KSV
- Alice Mathea (SV Nettelrede)
- Elke Neumann (SG Lauenau)

Ernennung zur Oberschießsportleiterin
Marion Reichelt (SV Hamelspringe)

Verdienstnadel des NSSV in Bronze
Michael Paty (VfV Alvesrode)
Volker Ehrchen (SSV Bad Münder)
Michael Schepke (SC Egestorf)
Axel Elsner (DSC Feggendorf)
Marianne Homeier (SV Hamelspringe)
Sigrid Schmolke (SV Hachmühlen)

Verdienstnadel des NSSV in Silber
Günther Meyer (SSV Bad Münder)
Michael Klenke (Horrido Jeinsen)
Uwe Waggon (SV Altenhagen I)
Carsten Werner (SV Nettelrede)

Verdienstnadel des NSSV in Gold
Rainer Brinkmann (SG Lauenau)
Günther Bachmann (SV Hamelspringe)

Ehrenkreuz in Silber des Deutschen Schützenbundes
Udo Herrmann (SSV Bennigsen)

Ernennung von Dieter Kölle zum Ehrenmitglied des Kreisschützenverbandes "Deister-Süntel-Calenberg"

Für Schießsportliche Erfolge:
Bronzene Verdienstnadel
Kerstin Arendt-Fuchs (VfV Alvesrode)
Ingeborg Buchmann (SG Lauenau)
Carlotta Conrad (KKSV Schulenburg)
Lucy Heymann (SV Bakede)
Mia Kaiser (SG Eldagsen)
Andreas Möller (SG Lauenau)
Liam Pappritz (SV Bakede)
Robin Postler (VfV Alvesrode)
Alisa Trost (SV Bakede)

Silberne Verdienstnadel
Nele Heine (KKSV Schulenburg)
Toja Marie Mathea (SV Bakede)
Charlotta Siebert (VfV Alvesrode)
Mia Springfeld (VfV Alvesrode)
Lasse von der Heyde (SV Klein Süntel)
Marlene Werner (SV Bakede)

Goldene Verdienstnadel
Kerstin Ahrendt-Fuchs (VfV Alvesrode)
Ingeborg Buchmann (SG LAuenau)
Sigrid Schmolke (SSV Bad Münder)

Trotz einjähriger Pause und unter derzeitigen Bedingungen folgten rund 70 Schützendamen unseres Kreisschützenverbandes der Einladung der Kreisdamenleiterin Birgit Schomburg zur diesjährigen Kreisdamenabschlussfeier. Ausrichtender Verein war der Schützenverein Klein Süntel, welcher Räumlichkeiten und Personal in gemütlicher Atmosphäre zur Verfügung stellte. Mit dem Kreisvorsitzenden Wilfried Mundt und dem Stellvertretenden Kreisschießsportleiter Klaus-Dieter Busse waren auch einige Herren als Gäste anwesend.

Nach einigen Grußworten folgte die Stärkung mit Kaffee und Kuchen. Danach folgte die Siegerehrung für das Kreisdamenabschlussschießen, welches in diesem Jahr beim Schützenverein Bad Münder 07 stattfinden konnte. Hier nahmen 12 Vereine des Kreisschützenverbandes teil.

Es siegten in der Mannschaftswertung DSB Seniorinnen I (30 Schuss) der SV Eimbeckhausen und in der Wertung DSB Seniorinnen III der SV Hamelspringe.

Als Einzelsieger wurden Karen Holle/SV Eimbeckhausen (Klasse Sen. I), Birgit Schomburg/SV Eimbeckhausen (Kl. Sen. II) und Marion Reichelt/SV Hamelspringe (Kl. Sen. III) geehrt.

In der Mannschaftswertung DSC (20 Schuss) siegte in der Damenklasse der SSV Bad Münder, in der Damen-Altersklasse der SC Egestorf und in der Damen-Seniorenklasse der SV Hamelspringe.

Als Einzelsieger wurden in der Damenklasse Andresa Rabsch/SSV Bad Münder, in der Altersklasse Melanie Krause/SC Egestorf und in der Seniorinnenklasse Sigrid Licht/SV Bad Münder 07 geehrt.

In der Wertung Luftgewehr-Freihand siegte die Mannschaft des SV Nettelrede. Die Einzelwertung entschieden Luisa Laue/SV Nettelrede (Juniorinnen) und Sigrid Schmolke/SV Hachmühlen (Damenklasse) für sich.

Sieger Damenabschlussschießen 2021

In diesem Jahr wurde auch wieder der Jachymek-Pokal ausgeschossen. Von 12 teilnehmenden Mannschaften siegte die 1. Mannschaft des SV Eimbeckhausen mit Karen Holle, Bettina Neumann und Birgit Schomburg. Auf den weiteren Plätzen folgten der SV Eimbeckhausen (2. Mannschaft) und der SV Völksen.

v.l. Karen Holle, Birgit Schomburg, Bettina Neumann

Mit einem Unterhaltungsprogramm -einstudiert und aufgeführt vom SV Klein Süntel- und einer Tombola endete ein kurzweilig organisierter Nachmittag. Der Kreisschützenverband bedankt sich noch einmal recht herzlich beim SV Klein Süntel und all seinen Akteuren für diese gelungene Kreisdamenabschlussfeier.

Text und Fotos: Wilfried Mundt / -Kreisvorsitzender-

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder!

Hiermit möchte ich Euch mitteilen, dass die für den 05. September 2020 geplante Kreiskönigsfeier in Lauenau nicht stattfinden wird.

Ich denke, wir alle sind realistisch genug um festzustellen, dass wir derzeit in der Ungewissheit dessen schweben, was am 05. September erlaubt bzw. noch nicht erlaubt sein wird. Auch wenn es derzeit einige Lockerungen gibt, glaube ich persönlich nicht, dass eine Kreiskönigsproklamation in Verbindung mit einer Tanzveranstaltung in unserer geplanten Dimension zugelassen werden würde. Ich hoffe, mit dieser Entscheidung im Sinne aller Verbandsmitglieder gehandelt zu haben, denn: Die Gesundheit ALLER geht
vor! Auch wir als Verband wollen mit dieser Entscheidung der Absage dazu beitragen, hoffentlich in absehbarer Zeit einmal zur „Normalität“ zurückzukehren.

Auch die Idee, eine eventuelle Ersatzfeier am 05. Dezember 2020 durchzuführen, wurde von der Mehrheit der Mitgliedsvereine im Rahmen einer Umfrage verworfen (2 Vereine stimmten für diese Feier; 15 Vereine „Nein“; 1 Enthaltung; 10 Vereine nahmen an der Umfrage nicht teil).
Mit dieser Entscheidung verbunden, fällt auch das für den 11. und 12. Juli 2020 geplante Finalschießen um den Kreiskönig aus.

Nach Rücksprache mit der Kreisjugendleiterin wird auch der für September geplante Jugendbiathlonwettbewerb nicht stattfinden.

Die für Ende August beginnenden Fachtagungen finden (Stand: Heute!) voraussichtlich unter den dann geltenden Bedingungen wie geplant statt.

Mit freundlichen Schützengrüßen und vor allem: Bleibt alle gesund!
Wilfried Mundt
Vorsitzender (KSV "DSC"
)

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder!

Am 20. Mai 2020 hat der Kreisvorstand getagt und nachfolgend aufgeführte Beschlüsse gefasst:
Sollten die Vereine evtl. in Kürze die Möglichkeit haben, ihr Vereinsleben und den Schießsport wieder aufnehmen zu dürfen, wird der Abgabeschluss für die Scheiben des Vorkampfes „Kreiskönig“ auf den 28. Juni verlängert. Der Endkampf würde dann im Juli   -voraussichtlich am 11./12. Juli- stattfinden können.

Sollte es bezüglich der Wiederaufnahme des Vereinslebens bis zum 05. Juni 2020 seitens der Landesregierung keine Aussage zur Freigabe geben, werden wir in diesem Jahr keine Kreiskönige ermitteln können.

Bezüglich unserer Kreiskönigsfeier am 05. September 2020 in Lauenau behält sich der Kreisschützenverband vor, diese spätestens bis zum 15. Juli abzusagen. Hier müssen wir abwarten, welche Feiern ab dem 01. September 2020 wieder zulässig sind. Auch für den Fall, dass wir keine Kreiskönige in diesem Jahr ermitteln können, behalten wir uns vor, ein „Kreisschützentreffen 2020“ am 05. September durchzuführen.

Bezüglich der Aufnahme des Vereinsbetriebes (…in den Schützenhäusern und Vereinsräumen) sowie die Aufnahme des Schießbetriebes in geschlossenen Räumen möchte ich hiermit ausdrücklich darauf hinweisen, dass dieses nach wie vor mit Ausnahme der Durchführung von Vorstandsitzungen (gewählter Vorstand unter Einhaltung der gesetzl. Hygieneregeln) untersagt ist

Mit freundlichen Schützengrüßen
Wilfried Mundt
Vorsitzender (KSV "DSC"
)

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder!

Unter Hinweis auf die Mailnachricht vom 07. Mai 2020 hier noch einige allgemeine Infos sowie ergänzende Infos aus dem hiesigen Kreisschützenverband.
Nachdem der schießsportliche Betrieb in Teilbereichen auf Außenanlagen (Bogenschießen, Wurfscheibenschießen)und unter Einhaltung von Auflagen wieder aufgenommen werden kann, sindZusammenkünfte in Vereinseinrichtungen weiterhin bis vorersteinschließlich dem 10. Mai 2020 untersagt.
Unsere für gestern anberaumte Kreisvorstandsitzung wurde aufgrund der aktuellen Lage verschoben, soll aber in Kürze nachgeholt werden.

In Zusammenhang mit den schießsportlichen Aktivitäten auf Landesebene haben der Kreisschießsportleiter und ich beschlossen, die für diesen Sommer geplanten Kreisrundenwettkämpfe „Feuerwaffen“ komplett abzusagen. Auch sämtliche Kreismeisterschaften mit Ausnahme Kleinkaliber- und Luftgewehr-Auflage (beide DSC-intern) sowie Bogen wurden abgesagt. Bei den letztgenannten drei Disziplinen bleibt abzuwarten, inwieweit eine Durchführung in diesem Jahr noch möglich ist. Auch das 5-Kreise-Schießen -dessen Ausrichter unser Verband am 07. Juni 2020 gewesen wäre- wurde ersatzlos gestrichen. Wir haben uns allerdings schon jetzt bereit erklärt, diesen Wettkampf im folgenden Jahr ausrichten zu können.
Auch die geplante Nachschulung unserer Schießsportleiter (Termin 30.05.2020) wurde abgesagt; zwei weitere Termine stehen für den Herbst an.
Ein wenig Hoffnung besteht nach wie vor für die Ermittlung unserer Kreiskönige. An den vorgegeben Terminen Qualifikation/Finalwettkampf halten wir vorerstfest. In diesem Zusammenhang besteht ebenso und weiterhin die Hoffnung auf die Durchführung unserer Kreiskönigsproklamation am 05. September 2020 in Lauenau im „Sägewerk“.

Auch über die Durchführung der für den 04.07.2020 geplanten Fahrt unserer Schützenjugend in den „Heide-Park“ wird zeitnah entschieden.
Eine weitere Mitgliederinfo meinerseits erhaltet ihr spätestens Ende des Monats Mai.
Schaut bitte hin und wieder auf die Internetseiten des "Niedersächsischen Sportschützenverbandes" sowie des hiesigen Kreisschützenverbandes.

Mit freundlichen Schützengrüßen
Wilfried Mundt
Vorsitzender (KSV "DSC")

Landesverbandsmeisterschaften
Alle Landesverbandsmeisterschaften sind, mit Ausnahme der LM "Lichtschießen" im November, seitens des NSSV-Präsidiums abgesagt worden.

Kreisverbandsmeisterschaften
Alle ursprünglich geplanten Kreisverbandsmeisterschaften finden nicht statt. Mögliche Ausnahmen bilden die kreisinternen KMs "LG- und KK-Auflage (DSC)". Termine werde ich frühzeitig bekanntgeben.

Unser Referent Bogen, Michael Paty, hat sich mit seinem Alvesroder Ansprechpartner abgestimmt und geplant, im Juni eine Kreisverbandsmeisterschaft "Bogen" nachzuholen. 

Rundenwettkämpfe "Feuerwaffen"
Die Wettkampfpläne wurden von mir erneut angepasst und können im RWK-Onlinemelder eingesehen werden. Die Rundenwettkämpfe beginnen im Juni.
Es gilt aber nach wie vor: keine Start ohne meine explizite Freigabe!
Alle Rundenwettkämpfe auf NSSV-Ebene sind vom Landesschießsportleiter, Reihard Zimmer, abgesagt worden!

Kreiskönigsschießen
Der Termin für die Abgabe der Kreiskönigsstreifen (Qualifikation) wird auf den 21.06.2020 verschoben. Die Finals, "Lichtschießen" / "Luftgewehr" sind für den 11. und 12.07.2020 geplant.

Rundenwettkampfpokal
Das Schießen um den Rundenwettkampfpokal werden wir ebenfalls verlegen. Sobald alle Qualifikanten feststehen, werde ich mit den jeweiligen Vereinsschießsportlern abstimmen, welcher Termin im Juli oder August möglich wäre. Gern würde ich unsere Kreiskönigsfeier nutzen, um diesen Pokal dem Sieger aushändigen zu können.

Kreisvergleichsschießen
Das von uns auszurichtende Kreisvergleichsschießen habe ich absagen müssen, aber zeitgleich zugesagt, die Ausrichtung im nächsten Jahr zu übernehmen, falls dies gewünscht wird.

Alle o.a. Termine und Entscheidungen sind als vorläufig zu betrachten und gelten, sofern seitens der jeweiligen Corona-Pandemie keine offiziellen Einschränkungen mehr bestehen!

Udo Herrmann
Kreisschießsportleiter